Geographie

Aktu­ell wird das Fach Erd­kun­de in der Sekun­dar­stu­fe I in den Klas­sen 5,8 und 9 unter­rich­tet. In der Sekun­dar­stu­fe II wird das Fach unter der Bezeich­nung Geo­gra­phie wei­ter­ge­führt und kann dort als Grund­kurs oder Leis­tungs­kurs belegt wer­den und damit auch ein Fach von Abitur­rele­vanz sein. Gene­rell the­ma­ti­siert das Fach sozia­le, öko­no­mi­sche und öko­lo­gi­sche Aspek­te sowohl auf klein­räu­mi­ger als auch auf inter­na­tio­na­ler Ebe­ne. Durch die Wahl aktu­el­ler und inter­es­san­ter Pro­blem­fel­der wie Kli­ma­wan­del, Res­sour­cen­knapp­heit, Natur­ka­ta­stro­phen, Gen­tri­fi­zie­rung oder Migra­ti­on ver­knüpft das Fach seit jeher sowohl natur- als auch gesell­schafts­wis­sen­schaft­li­che The­men, wel­che den Schü­le­rin­nen und Schü­lern eine raum­be­zo­ge­ne Hand­lungs­kom­pe­tenz ver­mit­teln. Dadurch wer­den sie in viel­fäl­ti­ger Wei­se dazu befä­higt, sowohl auf regio­na­lem als auch glo­ba­lem Maß­stab Hin­ter­grün­de zu erfas­sen, begrün­det ihre Mei­nung zu ver­tre­ten und das Wort „Nach­hal­tig­keit“ mit Inhalt zu fül­len. Im Fokus ste­hen dabei die Eine-Welt-The­ma­tik, der Res­sour­cen­ver­brauch und die sozia­le Gerech­tig­keit inner­halb der Län­der und weltweit.


Auf­grund des star­ken Rea­li­täts- und Aktua­li­täts­be­zugs des Faches bie­tet sich ein Ler­nen mit digi­ta­len Medi­en beson­ders an. Dazu gehö­ren das Durch­füh­ren von Inter­net­re­cher­chen, die Arbeit mit den gän­gi­gen Office-Pro­gram­men zum Erstel­len von Prä­sen­ta­tio­nen, Doku­men­ta­tio­nen und Lehr­vi­de­os, die Nut­zung von fach­spe­zi­fi­scher Soft­ware wie Geo­gra­phi­schen Infor­ma­ti­ons­sys­te­men, Simu­la­ti­ons­pro­gram­men und inter­ak­ti­ver Kar­ten­ar­beit sowie die Nut­zung unse­rer inter­nen Platt­form mood­le zum Aus­tausch, ver­tief­ten und auch indi­vi­dua­li­sier­ten Lernen.


Zur Ver­mitt­lung der Fach­in­hal­te stüt­zen wir uns in der Unter- und Mit­tel­stu­fe auf das Lehr­werk Ter­ra 1–3 und in der Ober­stu­fe auf Diercke Geo­gra­phie. In den Klas­sen 5–10 fin­det der Unter­richt in den Klas­sen­räu­men statt, ab der Ober­stu­fe dann maß­geb­lich im Fach­raum mit zwei dane­ben befind­li­chen Räu­men zur Grup­pen- und Pro­jekt­ar­beit und in unmit­tel­ba­rer Nähe zu zwei Informatikräumen.


Ein beson­de­res Augen­merk liegt auf der Ver­mitt­lung von Fach­ter­mi­ni, wodurch sich die All­tags­spra­che der Schü­le­rin­nen und Schü­ler suk­zes­si­ve zur Fach­spra­che ent­wi­ckelt. Damit leis­ten wir einen ange­mes­se­nen Bei­trag zur Erwei­te­rung der am Ziel der all­ge­mei­nen Stu­dier­fä­hig­keit aus­ge­rich­te­ten Sprachkompetenz.