Spende für die Opfer des Ukraine-Krieges

Am 24.02.2022 mar­schier­ten rus­si­sche Trup­pen in die Ost­ukrai­ne ein und vie­le Men­schen muss­ten flie­hen und ver­lo­ren somit teil­wei­se alles. Um den Men­schen zu hel­fen, über­leg­te der PPL-Kurs der Klas­se 7B, eine Spen­den­ak­ti­on zu orga­ni­sie­ren, da sich der Kurs gera­de mit dem The­ma „Glück haben und glück­lich sein” beschäf­tig­te. Doch wie hängt das The­ma „Glück haben und glück­lich sein” mit der der­zei­ti­gen Lage in der Ukrai­ne zusammen?

Ganz ein­fach: Eigent­lich gar nicht, aber mit Hil­fe der Spen­den­ak­ti­on woll­te der PPL-Kurs es den Flücht­lin­gen ermög­li­chen, ihnen einen gelun­ge­nen Start und ein glück­li­che­res Leben in Deutsch­land zu ermög­li­chen. Der Kurs gestal­te­te Pla­ka­te mit Infor­ma­tio­nen über den Krieg und die kri­ti­sche Lage, zeig­te die Not­wen­dig­keit der Hil­fe auf und infor­mier­te mit Hil­fe von Vor­trä­gen in allen Klas­sen über die Spendenaktion.

Des Wei­te­ren wur­den Fly­er gestal­tet, die an bei­den Stand­or­ten ver­teilt wur­den, um den Schü­le­rIn­nen und Leh­re­rIn­nen das The­ma näher zu brin­gen. Dank der Hilfs­be­reit­schaft der Schü­le­rIn­nen und Leh­re­rIn­nen des Han­nah-Arendt-Gym­na­si­ums, sam­mel­ten wir ins­ge­samt einen Erlös von 226,30 Euro, wel­cher an die von uns selbst aus­ge­such­te Stif­tung „DoAr­te” gespen­det wurde.


Vie­len Dank für die groß­zü­gi­gen Spen­den und das Unter­stüt­zen unse­rer Aktion.

Hannah Arendt Gymnasium