Ehemalige Arndt-Abiturientia von 1992

Nach drei­ßig Jah­ren traf sich die Abitu­ri­en­tia des Arndt-Gym­na­si­ums von 1992 zu ihrem Ehe­ma­li­gen­tref­fen am Stand­ort Dio­ny­si­us­stra­ße in ihrem alten Schul­ge­bäu­de. Zwei­und­drei­ßig von ins­ge­samt zwei­und­vier­zig ehe­ma­li­gen Schü­le­rin­nen und Schü­lern waren über den Tag ver­teilt anwe­send, eine sehr beein­dru­cken­de Quote. 

Beim Tref­fen waren nicht nur die Abitu­ri­en­ten, son­dern auch die­je­ni­gen ein­ge­la­den, die den Jahr­gang in den neun Jah­ren Schul­zeit schon frü­her durch Schul­wech­sel oder Umzug ver­las­sen haben. Davon sind auch sehr vie­le erschie­nen. Mit dabei war auch Son­ja, die Toch­ter des lei­der schon ver­stor­be­nen Leh­rers Peter Moioli.

Gefei­ert wur­de bei den Eltern eines Schul­ka­me­ra­den, der inzwi­schen in Mel­bourne lebt, das Tref­fen mit orga­ni­siert hat und extra für das Tref­fen aus Aus­tra­li­en ange­reist ist.

Ein Mit­schü­ler, der in sei­ner Schul­zeit nicht die bes­ten Erfah­run­gen mit Leh­rern gemacht hat, ist heu­te Schul­di­rek­tor eines Gym­na­si­ums in Bux­te­hu­de. Manch­mal nimmt das Leben inter­es­san­te Wendungen…

Wir dan­ken der Abitu­ri­en­tia für ihre groß­zü­gi­ge Spen­de von 350,- EUR an den För­der­ver­ein des Han­nah-Arendt-Gym­na­si­ums und wün­schen Ihnen allen bis zum nächs­ten Wie­der­se­hen alles Gute!

Hannah Arendt Gymnasium